Zugvögel

Zugvögel

Erzähltheater von Mike Kenny
Aus dem Englischen von Grete Pagan

Inhaltsangabe

Niks neue Nachbarin heißt Nisha und kommt ursprünglich aus Syrien. Sein Vater traut Nishas Familie nicht. Nik geht auf dem Weg zum Bus lieber ein paar Schritte hinter Nisha. Dann wird Nisha im Bus angepöbelt und lässt panisch ihren Rucksack stehen. Nik nimmt den Rucksack an sich und verstrickt sich in eine Lüge. Auf der Suche nach ihrem Rucksack und Nishas Geschichte lernt Nik mehr über sich als er erwartete.

Mit dem britischen Autor Mike Kenny verbindet die Regisseurin Andrea Gronemeyer eine lange Reise: 10 Jahre war sein Stück „Der Junge mit dem Koffer“ in ihrer Inszenierung auf den Bühnen in Europa und Indien zu erleben, zuletzt 2018/19 in Bangalore und der Schauburg München. Dem Schauspiel über zwei junge Menschen auf der Flucht nach Europa folgt nun mit „Zugvögel“ das Thema der Ankunft in einem fremden Land. Mit Nik und Nisha suchen zwei junge Menschen den Weg aufeinander zu. Kann ein WIR-Gefühl trotz der unterschiedlichen Lebenswege entstehen? In ihrem Versuch die Geschichte des anderen zu verstehen, werden Fremdenfeindlichkeit und Hass, Heimweh und Sehnsucht, aber auch Abenteuer und Freundschaft zu einer humorvollen und poetischen Erzählung verwoben.

Mitwirkende und Besetzung

Inszenierung: Andrea Gronemeyer
Ausstattung: Mareile Krettek
Musik: Till Rölle
Dramaturgie: Katharina Mayrhofer
Theaterpädagogik: Philipp Boos
Aufführungsrechte: Felix Bloch Erben Verlag für Bühne Film und Funk, Berlin

folgt

Veranstalterinfos

Uraufführung: 16. April 2023

Vorstellungsdauer: folgt

Veranstaltungsort: Schauburg – Franz-Joseph-Straße 47 – 80801 München

Quelle: https://www.schauburg.net

Bewertung

Wie hat Ihnen / Dir die Vorstellung „Zugvögel“ gefallen?

Ergebnis ansehen

Loading ... Loading …