Krieg und Frieden (Woina i mir)

Krieg und Frieden (Woina i mir)

Oper in 13 Bildern (1946)

Komponist Sergej S. Prokofjew. Libretto von Sergej S. Prokofjew und Mira A. Prokofjewa

 

Inhaltsangabe

Ein gewaltiges, jeden Rahmen sprengendes Werk: Sergej S. Prokofjews monumentale Vertonung von Lew N. Tolstois monumentalem Roman Krieg und Frieden. Die in der Zeit von Napoleons Russland-Feldzug spielende Handlung hat der Komponist mit seiner Frau Mira zu einer schlagkräftigen Szenenfolge komprimiert, in der die Liebesgeschichte zwischen Natascha Rostowa und Andrej Bolkonski und die Schilderung des Kampfes der russischen Armee gegen die französische Invasion kontrastreich abwechseln und zugleich eng miteinander verflochten sind. Wie der Standesdünkel des alten verknöcherten Adels dem Glück zweier junger Menschen entgegensteht, wie eine Verführung gelingt und eine Entführung scheitert, wie manche ihrer Liebe entsagen und andere als Helden fallen – und in allem Prunk die Menschen nach einem Gegenüber suchen: das erzählt die Musik in ihrer prallen Fülle prachtvoller Themen und berührend leiser Momente. Prokofjews musikdramatisches Hauptwerk verknüpft in seinen 13 Bildern Gesellschaftsdrama und Geschichtschronik zu einem überbordenden Panorama. Nun wird diese Oper erstmals überhaupt in München zu erleben sein.

Mitwirkende und Besetzung

Musikalische Leitung: Vladimir Jurowski
Inszenierung und Bühne: Dmitri Tcherniakov
Kostüme: Elena Zaytseva
Licht: Gleb Filshtinsky
Dramaturgie: Malte Krasting

Solisten
Bayerisches Staatsorchester
Bayerischer Staatsopernchor

Veranstalterinfos

Premiere: 05. März 2023

Vorstellungsdauer: folgt

Veranstaltungsort: Nationaltheater – Max-Joseph-Platz 2 – 80539 München

Quelle: https://www.staatsoper.de

Bewertung

Wie hat Ihnen / Dir die Vorstellung „Krieg und Frieden (Woina i mir)“ gefallen?

Ergebnis ansehen

Loading ... Loading …