Die Freiheit einer Frau

Die Freiheit einer Frau

von Édouard Louis

Inhaltsangabe

Mit Romanen wie „Das Ende von Eddy“ und „Im Herzen der Gewalt“ hat der Shooting-Star des französischen Romans, Édouard Louis, nicht weniger als ein Genre neu erfunden: das autofiktionale Schreiben. Er erzählt von Klassismus, Homophobie, Chauvinismus und Xenophobie. In seinem Manifest „Wer hat meinen Vater umgebracht“ prangerte er die Auswirkungen neoliberaler Politik auf den malträtierten Körper seines Vaters an. Mit „Die Freiheit einer Frau“ begibt er sich auf die Spuren der Biographie seiner Mutter Monique Belleguelle. Mit feiner Selbstkritik denkt Louis über die Gewalt von Rollenbildern nach und erzählt die berührende Held*innenreise seiner Mutter: wie sie sich von ihrer toxischen Familie in der Provinz befreit, wie sie in Paris ein neues Leben, eine neue Liebe findet, wie sie schließlich mit Catherine Deneuve eine Zigarette raucht.

Mitwirkende und Besetzung

Regie: Felicitas Brucker
Bühne & Kostüme: Viva Schudt
Video: Florian Seufert
Musik: Markus Steinkellner
Dramaturgie: Tobias Schuster

Katharina Bach
Thomas Schmauser
Edmund Telgenkämper

Veranstalterinfos

Premiere: 30. September 2022

Vorstellungsdauer: ca. 1 Std. 10, keine Pause

Veranstaltungsort: Münchner Kammerspiele – Maximilianstraße 26-28 – 80539 München

Quelle: https://www.muenchner-kammerspiele.de

Bewertung

Wie hat Ihnen / Dir die Vorstellung „Die Freiheit einer Frau“ gefallen?

Ergebnis ansehen

Loading ... Loading …