Der Zinnsoldat und die Papiertänzerin

Der Zinnsoldat und die Papiertänzerin

Von Roland Schimmelpfennig
Frei nach Hans Christian Andersen

Inhaltsangabe

Halb verbrannt sind sie, verdreckt und erschöpft. Doch der einbeinige Soldat und die Tänzerin leben, und das ist ein Wunder nach all den Gefahren. Dabei fing alles so schön an, als sie sich auf dem Fensterbrett im Kinderzimmer ineinander verliebten. Doch dann wirbelte ein kräftiger Windstoß die papierene Tänzerin in die Luft und fegte den Soldaten in die Tiefe. Sie konnten nichts dagegen tun, denn sie waren ja nur Spielzeuge: MACHTLOS, hilflos und hoffnungslos, auf zwei Reisen ins Ungewisse in einer ichbezogenen Welt. Bis sie sich auf einmal wieder gegenüberstanden. Nicht nur der Zinnsoldat, auch die Papiertänzerin hat von Roland Schimmelpfennig eine eigene, gleichberechtigte Stimme bekommen. In Zeiten des zunehmenden Hasses und der Abgrenzung Andersgesinnter fordert dieser poetische Reisebericht zweier Spielzeuge berührend eindrücklich dazu auf, einander offen, hoffnungsvoll und hilfsbereit zu begegnen.

Roland Schimmelpfennig ist einer der führenden deutschen Dramatiker. Seine Stücke wurden in 40 Sprachen übersetzt und vielfach ausgezeichnet. Mit „Der Zinnsoldat und die Papiertänzerin“ legt er sein zweites Kinderstück vor.

Mitwirkende und Besetzung

INSZENIERUNG: Andrea Gronemeyer
BÜHNE & KOSTÜM: Mareile Krettek
DRAMATURGIE: Anne Richter

N. N.

Veranstalterinfos

Premiere am 19.04.2020

Vorstellungsdauer: noch nicht bekannt

Veranstaltungsort: Schauburg

Quelle: https://www.schauburg.net

Bewertung

Wie hat Ihnen / Dir die Vorstellung “Der Zinnsoldat und die Papiertänzerin” gefallen?

Ergebnis ansehen

Loading ... Loading …

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.