Borderline

Borderline

Dokufiktion von Jürgen Berger

Uraufführung

Inhaltsangabe

In der Inszenierung des Regisseurs Kyungsung Lee, Leiter des Creative VaQi Theaters in Seoul, stehen südkoreanische Schauspieler*innen gemeinsam mit einem deutschen Kollegen des Residenztheater-Ensembles auf der Bühne und beschäftigen sich anhand von Interviews und dokumentarischem Material mit der jüngsten Geschichte Ostasiens und Westeuropas. Nach gemeinsamen Recherchen mit dem Journalisten Jürgen Berger in Deutschland und Südkorea erzählen sie Geschichten von Flucht und Ankunft, von Trennung und Wiederver-einigung. Die Produktion wird genau dreißig Jahre nach der Wiedervereinigung Deutschlands für fünf Vorstellungen zu sehen sein.

«Borderline» ist eine Kooperation von Residenztheater, Creative VaQi und der Producer Group DOT. Das Projekt wird von Korea Fund, Arts Council Korea und dem Goethe-Institut Korea gefördert.

Mitwirkende und Besetzung

Inszenierung: Kyungsung Lee

Veranstalterinfos

Premiere: 03. Oktober 2020

Vorstellungsdauer: ca. 2 Std., keine Pause

Veranstaltungsort: Bayerisches Staatsschauspiel/Marstall

Quelle: https://www.residenztheater.de

Bewertung

Wie hat Ihnen / Dir die Vorstellung “Borderline” gefallen?

Ergebnis ansehen

Loading ... Loading …