Aida

Aida

Oper in vier Akten (1871)

Komponist Giuseppe Verdi.
In italienischer Sprache mit deutschen und englischen Übertiteln. Neuproduktion.

Inhaltsangabe

Inmitten einer Gesellschaft, die mit den Folgen eines Krieges und dessen Wiederaufflammen umzugehen hat, erzählen Regisseur Damiano Michieletto und der musikalische Leiter Daniele Rustioni die intime Dreiecksgeschichte zwischen Aida, Radamès und Amneris.

Menschen suchen Schutz an verwüsteten Orten, die einst Freude und Leichtigkeit bedeutet haben. Die Zerstörung dringt immer weiter vor, bestimmt das Leben, das äußere wie das innere. Als Befehlshaber muss Radamès Verantwortung übernehmen, eine Bürde, die er nicht bewältigen kann. Wenn der berühmte Triumphmarsch den Sieg feiert, stehen ihm, dem Traumatisierten, die Bilder des Todes und des Krieges weiterhin vor Augen. Auch die beiden Frauen sind von Krieg und Vertreibung gezeichnet. Für Aida bedeutet die Situation den Verlust ihrer Wurzeln, ihrer Familie und die Zerstörung ihrer Liebe. Auch Amneris träumt von einer anderen Zukunft. Und am Ende steht die Frage: Was hätte ihr aller Leben sein können ohne Krieg?

Mitwirkende und Besetzung

Musikalische Leitung: Daniele Rustioni
Inszenierung: Damiano Michieletto
Bühne: Paolo Fantin
Kostüme: Carla Teti
Licht: Alessandro Carletti
Chöre: Stellario Fagone
Dramaturgie: Katharina Ortmann, Mattia Palma

Amneris: Anita Rachvelishvili
Aida: Elena Stikhina
Radamès: Brian Jagde
Ramfis: Alexander Köpeczi
Amonasro: Luca Salsi
Der König: Alexandros Stavrakakis
Ein Bote: Galeano Salas
Eine Priesterin: Elmira Karakhanova

Bayerisches Staatsorchester
Bayerischer Staatsopernchor und Extrachor der Bayerischen Staatsoper

Veranstalterinfos

Premiere: 15. Mai 2023

Vorstellungsdauer: folgt

Veranstaltungsort: Nationaltheater – Max-Joseph-Platz 2 – 80539 München

Quelle: https://www.staatsoper.de

Bewertung

Wie hat Ihnen / Dir die Vorstellung „Aida“ gefallen?

Ergebnis ansehen

Loading ... Loading …