Münchner Kammerspiele

Münchner Kammerspiele

 

Das Theater

Die Münchner Kammerspiele zählen zu den bedeutendsten Theatern im deutschsprachigen Raum. Seit den Anfängen wird das Theater von einem starken Ensemble geprägt, das die Auseinandersetzung mit der Gegenwart sucht. Die Münchner Kammerspiele verstehen sich als ästhetisch innovatives, zeitgenössisches und weltoffenes Stadttheater, das gesellschaftspolitisch ausgerichtet ist.

Mit Beginn der Spielzeit 2015/2016 übernahm Matthias Lilienthal die Intendanz der Münchner Kammerspiele. Ein „Stadttheater neuen Typs“, „die Münchner Mischung“, „Club“, „Hybrid“ – das alles sind Schlagworte für die Versuchsanordnung, die im Herbst 2015 an der Maximilianstraße startete. Wichtige Parameter sind dabei das starke Ensemble mit teils bekannten, teils neuen Gesichtern sowie das Vorantreiben der Internationalisierung mit Regisseuren wie Philippe Quesne, Rabih Mroué und Toshiki Okada. Es werden verschiedenste Arbeitsformen und -ansätze an den Kammerspielen erprobt und dafür die Produktionsbedingungen für Regisseurinnen und Regisseure sowie für Kollektive jeweils maßgeschneidert.

Spielorte und Adressen

Kammer 1

Kammer 2

Kammer 3

Anreise

Quelle: https://www.muenchner-kammerspiele.de

Bewertung

Wie hat Ihnen/Dir die Vorstellung “Im Weissen Rössl” gefallen?

Ergebnis ansehen

Loading ... Loading …