Jewels

Jewels

Emeralds / Rubies / Diamonds

Ballett in drei Teilen (1967) – Choreography by George Balanchine © The George Balanchine Trust

Choreographie George Balanchine · Komponist Gabriel Fauré / Igor Strawinsky / Peter I. Tschaikowsky | Neuproduktion

 

Musikalische Leitung: Robert Reimer
Kostüme: Barbara Karinska

Wie hat Ihnen/Dir die Vorstellung "Jewels" gefallen?

Ergebnis ansehen

Loading ... Loading ...


Besetzung

Solisten und Ensemble des Bayerischen Staatsballetts

Bayerisches Staatsorchester

 

 

 

Bei Jewels, 1967 entstanden, hat sich der Tanzvisionär George Balanchine, der Mitte des 20. Jahrhunderts das New York City Ballet gründete und bis zu seinem Tod 1983 leitete, von der Schmuckauslage eines Juweliers auf der Fifth Avenue inspirieren lassen. So hat er die drei Teile des Balletts jeweils nach einem Juwel benannt. Gleichzeitig ist das Ballett eine Hommage an die drei Länder und Balletttraditionen, die seine Biographie bis zu jenem Zeitpunkt stark geprägt hatten: Emeralds (Frankreich), Rubies (Amerika) und Diamonds (Russland). Jewels gilt als erstes abendfüllendes abstraktes Ballett der Tanzgeschichte.

Vorstellungsdauer: ca. 2 Std. 30, zwei Pausen

Veranstaltungsort: Bayerische Staatsoper – Nationaltheater

 

Quelle: https://www.staatsoper.de/

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.