“Trommeln in der Nacht” von/nach Bertolt Brecht – Inszenierungsbegleitender Workshop

1922 schrieben die Münchner Kammerspiele mit der Uraufführung von “Trommeln in der Nacht” Theatergeschichte. Auf einem Transparent stand “Glotzt nicht so romantisch!” und im Publikum saßen angeblich Karl Valentin und Adolf Hitler. 2017 wurde Bertolt Brechts Stück wieder auf die Bühne der Kammerspiele gebracht. Grund genug, um sich inhaltlich und spielerisch mit dem Thema des Stücks, dem Autor und der Inszenierung auseinanderzusetzen – mit Hintergrundinformationen sowie Improvisationen, schauspielerischen wie theaterpädagogischen Methoden.

Bitte bequeme Kleidung und Schreibmaterial mitbringen.

Elke Bauer · Münchner Kammerspiele, Bühneneingang · Falckenbergstr. 2 
2 x Mittwoch 18.30 bis 21.30 Uhr · 29.5. und 5.6.2019
5€ · 30 Plätze

Anmeldung unter http://www.mvhs.de oder unter (0 89) 4 80 06 – 62 39 (montags und dienstags 9 bis 13 Uhr, mittwochs und donnerstags 14 bis 19 Uhr).

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.