Theaterjugendring München

Portrait Wayne McGregor

Print Friendly, PDF & Email

Portrait Wayne McGregor

Borderlands / Kairos / Kreation

Choreographie Wayne McGregor · Komponist Joel Cadbury, Paul Stoney, Max Richter | Neuproduktion

Premiere: 14.04.2018

BORDERLANDS • 2013
Musik: Joel Cadbury, Paul Stone
Kostüme: Wayne McGregor
Bühne: Wayne McGregor, Lucy Carter
Licht: Lucy Carter

KAIROS • 2014
Musik: Max Richter
Kostüme: Moritz Junge
Bühne: Idris Khan
Licht: Lucy Carter

KREATION • 2018
Auftragschoreographie für das Bayerische Staatsballett

Musikalische Leitung: n. n. 

 

Wie hat Ihnen / Dir die Ballettaufführung "Portrait Wayne McGregor" gefallen?

Ergebnis ansehen

Loading ... Loading ...

Besetzung

Solisten und Ensemble des Bayerischen Staatsballetts

Bayerisches Staatsorchester

 

 

 

 

 

Ein abenteuerlustiger Experimentierer, ein ruheloser, von Neugier getriebener Geist, der in seiner Arbeit am liebsten die technologische Entwicklung auf allen Gebieten in die Kunst integrieren will – um zu zeigen, wie sich das Leben und die Welt, wir und nicht zuletzt die Kunst selbst durch diese Entwicklungen verändern. Das ist Wayne McGregor. Kunst, Musik, Philosophie, wissenschaftliche Forschung, aktuelle Events – wenn McGregor arbeitet, verschmelzen Inspirationen aus all diesen Bereichen zu einem faszinierenden Ganzen. Der 1970 geborene britische Choreograph ist ein Multitalent und ein kreativer Grenzgänger par excellence. 1992 gründete er seine eigene Compagnie Random Dance, die sich dann zu einer ästhetischer Forschungsstation entwickelte, dem Studio Wayne McGregor. Denn je mehr er für die großen Compagnien der Welt arbeitete und dabei den typischen visuellen McGregor Stil perfektionierte, desto genauer und wichtiger wurde seine Forschung: ziselierte Körperarbeit, die darauf abzielt, die Möglichkeiten von Bewegung immer akribischer und unter unterschiedlichsten Bedingungen zu erforschen und zu entwickeln. McGregor schuf mehr als dreißig Werke für R andom Dance und ist seit 2006 Resident Choreographer beim Royal Ballet London, der erste Choreograph aus der freien Szene, der auf diese Position berufen wurde. Er choreographierte inzwischen fünfzehn Arbeiten für das Royal Ballet, in denen er auf der Basis des klassischen Balletts seine Bewegungsforschungen weitertrieb in Arbeiten wie dem frühen Chroma von 2006 zur Musik von The White Stripes und Joby Talbot bis zum abendfüllenden Woolf Works von 2015, das auf der Literatur und dem Leben Virginia Woolfs basiert und den Laurence Olivier Award bekam. Das Portrait Wayne McGregor in München umfasst Borderlands von 2013 mit Musik von Joel Cadbury und Paul Stone, Kairos von 2014 mit Musik von Max Richter und eine Kreation für das Bayerische Staatsballett.

 

Vorstellungsdauer: n. n.

 

Veranstaltungsort: Bayerische Staatsoper – Nationaltheater

 

Quelle: https://www.staatsoper.de/