Theaterjugendring München

Philoktet

Print Friendly

Philoktet

von Heiner Müller

 

Regie: Ivan Panteleev
Bühne und Kostüm: Johannes Schütz
Licht: Gerrit Jurda
Dramaturgie: Andrea Koschwitz

 

Wie hat Ihnen / Dir die Theatervorstellung "Philoktet" gefallen?

Ergebnis ansehen

Loading ... Loading ...

Besetzung

Aurel Manthei: Philoktet
Shenja Lacher: Odysseus
Franz Pätzold: Neoptolemos

 

Programmheft

Podcast

 

 

Fast ein Jahrzehnt tobt der Krieg um Troja. Ohne Philoktet und seinen Bogen, heißt es, ist er nicht zu gewinnen. Den verkrüppelten Helden hatte Odysseus einst auf der Insel Lemnos ausgesetzt, da die Truppe seine stinkende Wunde und sein Geschrei nicht mehr ertragen konnte. Nun wird der Aussätzige für den unübersichtlich gewordenen Krieg um Troja wieder gebraucht. Der junge Krieger Neoptolemos soll Odysseus dabei als Köder dienen, doch ihm ist das politische Taktieren fremd. Trotzdem versucht er es mit einer Lüge, gewinnt das Vertrauen des Philoktet und entwaffnet ihn. Als Philoktet sich jedoch weigert, den beiden nach Troja zu folgen und stattdessen Odysseus töten will, verliert Neoptolemos seine Unschuld und wird zum Mörder für den großen Sieg.

Heiner Müllers radikales Versdrama, 1968 im Residenztheater uraufgeführt, erfährt in der gegenwärtigen politischen Landschaft neue Brisanz. Nachdem Ivan Panteleevs preisgekrönte Inszenierung „Warten auf Godot“ bereits als Gastspiel des Deutschen Theaters Berlin am Residenztheater zu sehen war, führt er nun zum ersten Mal in München Regie und nutzt Müllers Drama für seinen Blick auf die Allgegenwärtigkeit von Krieg, politischer Lüge und Gewalt.


Vorstellungsdauer: ca. 1 Std. 55, keine Pause


Veranstaltungsort: Cuvilliestheater

Quelle: https://www.residenztheater.de/