Theaterjugendring München

Himmel und Hände

Print Friendly, PDF & Email

Himmel und Hände
von Carsten Brandau

 

Inszenierung: Jule Kracht
Ausstattung: Ursula Bergmann
Musik: Till Rölle
Dramaturgie: Josefine Rausch

 

Wie hat Ihnen/Dir die Vorstellung "Himmel und Hände" gefallen?

Ergebnis ansehen

Loading ... Loading ...

Besetzung

Premiere: 26. Mai 2018

 

 

 

 

 

 


Gemeinsam sind sie das A und O – doch was das tatsächlich bedeutet, wird ihnen erst klar, als der erste Schultag naht.

Die Freunde A und O sind sehr verschieden. Während A seinen Kopf mit Vorliebe in den Himmel steckt und sich dort alles Mögliche ausdenkt, gräbt sich O mit seinen Händen enthusiastisch eine tiefe Höhle in die Sandkiste. Aber stimmt es wirklich, dass die Sonne sich in der Höhle von O ausruht, wenn A ihr an seinem Himmel eine Pause gönnt? „Himmel und Hände“ ist eine Geschichte der Gegensätze. Sie handelt vom Anfang und vom Ende, vom Denken und vom Machen, von der Gemeinschaft und der Einsamkeit. So häufig A und O auch ihre Freundschaft beschwören, so unterschiedlich sind sie doch. In der Begegnung mit dem anderen wachsen beide. Differenziert und tiefgründig spielt Carsten Brandau mit diesem Stück für alle Generationen das Thema der Übergänge im Leben durch. Der Autor lebt in Hamburg. Er ist ein vielfach ausgezeichneter Theater- und Hörspielautor. Jule Kracht inszeniert seit Jahren für das junge Publikum im süddeutschen Raum mit viel Humor und spielfreudiger Fantasie.

Altersempfehlung: 6+

Vorstellungsdauer:

Veranstaltungsort: Kleine Burg, Schauburg

 

Quelle: Spielzeitheft der Schauburg 2017/2018