Die Präsidentinnen

Print Friendly, PDF & Email

Die Präsidentinnen

von Werner Schwab

  
Regie: Abdullah Kenan Karaca
Bühne & Kostüm: Sita

 

 

Wie hat Ihnen / Dir die Theatervorstellung "Die Präsidentinnen" gefallen?

Ergebnis ansehen

Loading ... Loading ...

 

 

Besetzung
Erna: Paul Behren
Grete: Max Wagner
Mariedl: Moritz Kienemann

 

 

 

 

Liveübertragung der Papstmesse im Fernsehen. Um diesem heiligen Moment beizuwohnen, treffen sich die drei alternden Putzfrauen Erna, Grete und Mariedl. Jammernd ergeht sich Erna über ihr Schicksal, Mutter eines sich der Fortpflanzung verweigernden Alkoholikers zu sein. Grete dagegen trauert dem Schwinden ihrer sexuellen Reize nach. Zufrieden mit ihrem Schicksal ist allein das fromme Mariedl. Als Klofrau hat sie ihr Weltbild zum Beruf gemacht. Sie wühlt im Schmutz der anderen herum, „um in die Wirklichkeit hineinzuschauen“. Aber jetzt wird unter dem Festsaal des Lebens abgerechnet mit Kindern, Küche, Kirche. Jetzt quasseln und schwadronieren sie sich durch ihr verkorkstes Leben. Sie lassen die Gespenster ihres Lebens aufmarschieren und werden schließlich von ihnen massakriert. Je mehr sie reden, je mehr Lebensschmutz sie aufwirbeln, desto tiefer sinken sie hinab in einen Sumpf aus Selbstmitleid, Größenwahn und Schuld. „Die Präsidentinnen“ ist das erste Stück des früh verstorbenen Österreichers Werner Schwab. 

 

Veranstaltungsdauer: ca. 1 Std. 20, keine Pause

 

 


Veranstaltungsort: Münchner Volkstheater – Kleine Bühne

 

Quelle: https://www.muenchner-volkstheater.de/